Manfred Schild

Über die Person

"Wallstreet, Windel, Werkzeugkasten"

Manfred Schild
Innstraße 38a
A - 6020 Innsbruck

Geb. 1968 in Innsbruck;
zunächst als Schauspieler auf Amateurbühnen tätig,
dann als Autor von Hörspielen für den ORF;
anschl. Regiestudium an der Kunsthochschule Mozarteum - Salzburg
nach dem Studium mehrjähriges Mitglied des Tiroler Landestheaters, zunächst als Regieassistent, dann als Regisseur
seit 1999 lebt und arbeitet er als freischaffender Autor und Regisseur in Innsbruck.

Für den Volksschauspielverein Schlossbergspiele Rattenberg:

Regie:
2007 Geschichten aus dem Wienerwald (Ödon von Horvath)

Autor/Regie:
2008 Lysistrata
2010 Kanzler Bienner

Sonstige Regie:
Zahlreiche Inszenierungen in Innsbruck (Tiroler Landestheater, Kellertheater, Westbahntheater und Bierstindl), sowie in Südtirol

Als Autor

"Die Schienentröster"

Als Autor:
Einige Theaterstücke, die alle bei dem Theaterverlag S. Fischer in Frankfurt erschienen sind, wurden gespielt in Innsbruck, Südtirol, Kiel, Stuttgart, Bielefeld und einmal sogar in einer Übersetzung in Slowenien.
gemeinsam mit Thomas Gassner schrieb er den Roman "Schrott & Korn".
Ausgezeichnet wurde er 1997 von der Stadt Innsbruck mit dem Preis für Dramatische Dichtung
und 1998 vom Land mit dem Großen Literaturstipendium des Landes Tirol
Inszenierung von "Sitzfleisch - ein Scherz in unlustigen Zeiten" im Bierstindl;